Zertifizierung

Erklärungen zu den Zertifikaten und zur Anerkennung von bereits erbrachten Leistungen

Grundsätzliches

Jede besuchte Veranstaltung wird von der ausrichtenden Institution bescheinigt; die Module werden ebenfalls einzeln zertifiziert. Nach Beendigung des kompletten Weiterbildungsprogramms erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Gesamtzertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“.

Das Weiterbildungsprogramm orientiert sich an internationalen Standards, wie auch an den Leitlinien des bundesweiten Netzwerketreffens Hochschuldidaktik ("Anerkennung von Leistungen" hinterlegt auf www.dghd.de/downloads). Diese dienen bundesweit als Richtschnur für die Programmgestaltung der hochschuldidaktischen Einrichtungen und Verbünde.

Der durch die Hochschulgesetzgebung als Einstellungsvoraussetzung für Hochschullehrer/innen geforderte Nachweis der pädagogischen Eignung (§ 36 Abs. 1 Ziffer 2 Hochschulgesetz NRW), wird durch das Zertifikat unterstützt.

Anerkennung von Leistungen

Auf das Zertifikatsprogramm können maximal 16 Arbeitseinheiten á 45 Minuten im Bereich akademische Schlüsselkompetenzen angerechnet werden, sowie 16 AE á 45 Minuten aus hochschuldidaktischen Angeboten, die außerhalb des Netzwerks hochschuldidaktik nrw an Institutionen absolviert wurden und nicht die Deklaration der DGHD zur Qualität in der Hochschuldidaktik unterzeichnet haben (einsehbar unter www.dghd.de/teilnehmende-institutionen.html).

Über diese 32 AE hinaus können Leistungen aus externen Veranstaltungen nur nach inhaltlicher Einzelfallprüfung angerechnet werden. Dies erfolgt bei der Einrichtung, die das Zertifikat ausstellt. 

Allgemein können keine Leistungen angerechnet werden, die im Rahmen eines abgeschlossenen Studiums erbracht oder bereits in einem anderen abgeschlossenen zertifizierten Programm angerechnet wurden.

© hochschuldidaktik nrw 2013
Alanus Hochschule für Kunst und GesellschaftRuhr-Universität BochumFachhochschule des Bundes für öffentliche VerwaltungTechnische Universität DortmundHeinrich Heine Universität DüsseldorfRheinische Friedrich-Wilhelms-Universität BonnUniversität Duisburg-EssenDeutsche Hochschule der PolizeiUniversität zu KölnDeutsche Sporthochschule KölnFernUniversität in HagenWestfälische Wilhelms-Universität MünsterUniversität PaderbornUniversität SiegenBergische Universität Wuppertal